Mit Liedern zur Roma Kultur

Mit Liedern zur Roma Kultur

gesangundtanz.jpg gesangundtanz_2.jpg

 

 

 

 

 

gesangundtanz_3.jpg

gesangundtanz_4.jpg

Fotograf: Dietmar Lipkovich

Mit freundlicher Unterstützung von cultur connected
BMUKK


Das Projekt "Mit den Liedern zu den Roma" unseres Vereins „Voice of Diversity“, welches bereits seit drei Jahren läuft, werden wir auch dieses Jahr weiterführen. Uns erscheint es sinnvoll mit Kindern zu arbeiten und ihnen im jungen Alter die Roma Kultur näher zu bringen, um so über die Geschichte und Zukunft der Roma auf natürliche, spielerische Art zu sprechen, mit gängigen Klischees und den damit einhergehenden Diskriminierungen aufzuräumen und vor allem den Kindern die Angst vor dem Unbekannten zu nehmen.

Es freut uns auch sehr, dass Schulen mehr und mehr Interesse zeigen mit unserem Verein zusammenzuarbeiten. Die Bemühung die Kultur der Roma kennenzulernen und offen über die Situation der Roma mit SchülerInnen zu sprechen, sind nur zwei Aspekte, die wir bieten können.
Alle Kinder haben die Möglichkeit die Sprache (Romanes) sowie Roma - Musik kennenzulernen, um ein anderes Bild abseits von negativen Klischees zu bekommen. Insbesondere Roma-Kinder werden so in ihrer Identität gestärkt. Als ein Beispiel für die Unsinnigkeit der gängigen Klischees dienen die ProjektmitarbeiterInnen selbst. Sie sind ein gutes Beispiel dafür, dass Roma in der Gesellschaft und den Arbeitsprozess eingegliedert sein können und auch sie einen Beitrag für das Allgemeinwohl leisten können.
Die Schule scheint uns ein äußerst geeigneter Ort dafür zu sein, Barrrieren und Diskriminiserung nachträglich abzubauen, indem man Positives aus der Kultur zeigt und vermittelt.
 
Unser Projekt steht unter dem Motto: „Hab doch keine Angst, wenn jemand nicht wie du bist.“
Die Kinder können ihre Wünsche bezüglich des Mottos mitteilen.
Es werden Lieder in der Sprache Romanes erlernt, aber auch auf Deutsch und Jiddisch gesungen.

Am Projekt beteiligt sich dieses Jahr die VS Vereinsgasse.
Zum Abschluss werden die Kinder im Rahmen der Baranka Park Gedenkfeier am Belgradplatz zusammen mit vielen, mitunter auch Roma-Künstlern, auftreten. Natürlich wird dieser Auftritt für die Kinder, aber auch für deren Eltern, die zum Zusehen herzlich eingeladen sind, ein großes Erlebnis.

Am Projekt arbeitet Ivana Ferencova, Romni – Muttersprachenlehrerin. Ihr Assistant ist ein junger Rom - Musikstudent David Hricko.
Wir gibt noch viele Pläne, die wir gerne im Rahmen dieses einzigartigen Projekts realisieren möchten.  

  auszeichnung.jpgauszeichnung-2014.jpg 

scroll back to top