World Jam Session Ottakring 2017

 Jam Sessions Ottakring

Die kulturelle Vielfalt und der musikalische Reichtum im 16. Wiener Bezirk finden mit der World Jam Session Ottakring hochkarätig und improvisationsfreudig zusammen. Harri Stojka begrüßt zur Jam Session mit seinem Gipsy Jazz Trio verschiedene bekannte und noch nicht bekannte MusikerInnen und FreundInnen, die den Abend mit unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen höchst unterhaltsam gestalten.

DO, 30. November 2017, 19 Uhr
Achillion, Ottakringer Straße 233, 1160 Wien
Eintritt frei!

Gäste:
Zappa Bluespumpm Cermak
Richard Österreicher
Mosa Sisic
Harri Stojka's Hallstätter Gitarren Gruppe
uvm tba

World Jam Session Ottakring

Die kulturelle Vielfalt und der musikalische Reichtum im 16. Wiener Bezirk finden mit der "World Jam Session Ottakring" hochkarätig und improvisationsfreudig zusammen. Harri Stojka begrüßt zur Jam Session mit seinem Gipsy Jazz Trio verschiedene bekannte und noch nicht bekannte MusikerInnen und FreundInnen, die den Abend mit unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen höchst unterhaltsam gestalten.

DO, 30. November 2017, 19 Uhr
Achillion, Ottakringer Straße 233, 1160 Wien
Eintritt frei!

Gäste:
Zappa Bluespumpm Cermak
Richard Österreicher
Mosa Sisic
Harri Stojka's Hallstätter Gitarren Gruppe
uvm tba

9. Baranka Park Gedenkfeier 2017

SA, 20. Mai 2017, 17-22 Uhr
Eintritt frei!

Die Baranka Park Gedenkfeier wird seit 2009 vom Verein Voice of Diversity jedes Jahr am 20. Mai auf der ehemaligen Hellerwiese (heute Belgradplatz mit Baranka Park) im 10. Wiener Gemeindebezirk organisiert mit dem Ziel, jener Roma und Sinti zu gedenken, die einst auf der Wiese ihren Lager- und Rastplatz fanden, bis sie 1941 Opfer des Nationalsozialismus wurden. Mit der Feier soll der Opfer gedacht werden und auch das Leben und die Kultur der Roma und Sinti sowie der jüdischen und Wiener Kultur gefeiert und vermittelt werden.

Namhafte KünstlerInnen wie Harri Stojka, Doron Rabinovici, Shlomit Butbul oder Martin Spengler präsentieren am 20. Mai 2017 ihre Kunst und Kultur und schaffen im Baranka Park einen Ort der kulturellen Begegnung. Weiters werden zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie Erich Fenninger, Gilda Horwath und andere zu Wort kommen und kurze Statements geben, um ein Zeichen gegen das Vergessen zu setzen und den Blick für die Gegenwart und Zukunft zu öffnen. 

Programm:

17 Uhr – Eröffnung
17.15 Uhr – Musikschule Favoriten
17.35 Uhr – Lesung "Papierene Kinder": Doris Stojka
17.45 Uhr – Mosa Sisic & seine Schüler
18.15 Uhr – Lesung mit Musik "Herzl Reloaded": Doron Rabinovici & Harri Stojka
19 Uhr – Martin Spengler & die foischn Wiener
20 Uhr – Shlomit & Band
21 Uhr - Harri Stojka & Band


Öffentliche Verkehrsanbindung:
Straßenbahn 6 (Haltestelle Bernhardtstalgasse, Fußweg ca. 3 Min. über Bernhardtstalgasse) sowie Bus 7A und 65A (Haltestelle Belgradplatz).

Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung ganz in der Nähe in der Gebietsbetreuung Favoriten, Quellenstraße 149 (Straßenbahn 6, Haltestelle Bernhardtstalgasse) statt.

Gipsy Jazz Workshops in Hallstatt

21.-25. August 2017, Hallstatt



mit Harri Stojka, Claudius Jelinek, Roman Grinberg, Doris Stojka, Sissi Stojka, Herbert Berger


Der Verein Voice of Diversity organisiert auch 2017 die beliebten Roma-Musik Workshops in Hallstatt. Nach den großen Erfolgen mit dem Gitarren- und Gesangs-Workshop in den letzten drei Jahren wird 2017 das Angebot neuerlich erweitert:

Gitarre - Gipsy Swing: der Gitarren Workshop wird wieder vom international bekannten Gitarrenvirtuosen Harri Stojka und seinem Musiker-Kollegen Claudius Jelinek geleitet.

Gesang - jiddische und Roma Lieder: Roman Grinberg prägt wie kein anderer die jüdische Musikszene in Wien und leitet u.a. seit 2002 erfolgreich den Wiener Jüdischen Chor. Aber auch die osteuropäischen Roma Lieder sind ihm aus seiner Kindheit in Moldawien vertraut. In seinem Workshop in Hallstatt begibt er sich mit den TeilnehmerInnen auf eine spannende Reise und entdeckt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der jiddischen und osteuropäischen Roma Lieder. Eine große Bereicherung und Ergänzung zum Gesangs-Workshop bieten die Schwestern Doris und Sissi Stojka in ihrem Teil des Workshops, in dem sie die Geschichte, Kultur und Liedtexte der Lovara-Roma beleuchten.

Holz- und Blechbläser - Improvisation: Der vielseitige Musiker und Multi-Instrumentalist Herbert Berger ist als Solist oder Sideman rund um den Globus zu hören, u.a. mit Ray Charles, Willi Resetarits, Harri Stojka, den Wiener Phillharmonika oder Nina Proll. In seinem Workshop vermittelt Herbert Berger die Kunst der Improvisation. Es wird also nicht das Spiel des jeweiligen Instruments an sich erlernt, sondern die spezielle Art des Musizierens, das Improvisieren. Für den Einsteigerkurs mit Theorie-Teil sind Vorkenntnisse in der Improvisation nicht notwendig, aber grundlegende Instrumentalkenntnisse Voraussetzung (z.B. Saxophon, Trompete, Klarinette, Flöte, Posaune, Tuba, Sousaphon, Mundharmonika, etc).

Mit Spannung, Freude und Intimität vermitteln die WorkshopleiterInnen den TeilnehmerInnen auf unterhaltsame und interaktive Weise ihre Musiktraditionen, begleitet von Geschichten und Fakten zur Roma Kultur und dieses Jahr auch zur jiddischen Kultur.


Details zu den Workshops

Die Roma-Musik Workshops richten sich an Kunst, Kultur und Musik interessierte Menschen. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene können an den Workshops teilnehmen. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt!

Jeder Workshop findet täglich 4 Stunden statt (2 Std. vormittags, 2 Std. nachmittags).

Abends finden Jam Sessions aller Workshops an öffentlichen Orten statt, um die erlernten Kenntnisse zu vertiefen und gemeinsam Spaß am Spiel zu haben. Die Teilnahme an den Jam Sessions ist freiwillig und kostenlos. Informationen betreffend genauer Uhrzeiten, Orte, abendlicher Jam Sessions, etc. senden wir rechtzeitig vor Workshopbeginn per Email zu.


Anmeldung

Der Kostenbeitrag für den Workshop beträgt mit dem Frühbucher Bonus € 300,–, ab 1. Juli € 350,–. Die verbindliche Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular (bitte zum Herunterladen anklicken), das per Email an den Verein Voice of Diversity, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zu schicken ist. Erst mit Überweisung des Kursbeitrags auf das Konto vom Verein Voice of Diversity ist die Anmeldung fixiert (sollte kein Platz mehr frei sein, melden wir uns umgehend und erstatten den Kursbeitrag zurück).


Unterkunft

Ferienwohnungen: http://www.im-salzkammergut.at/unterkunftsverzeichnis/ferienwohnungen Unterkunftsverzeichnis: http://www.im-salzkammergut.at/unterkunftsverzeichnis


Infos über Hallstatt

www.hallstatt.net
www.im-salzkammergut.at/veranstaltungshighlights/sommer/harri-stojka-workshop


Anreise

Der Bahnhof von Hallstatt liegt auf der gegenüberliegenden Seite des Hallstättersees. Für die Fahrt ins Zentrum benötigt man die Fähre, die genau unterhalb des Bahnhofs zwei Minuten zu Fuß entfernt ist. Die Fähre verkehrt fast stündlich zwischen Bahnhof und Zentrum. Die Überfahrt dauert ca. 15 Minuten.
Weitere Infos zur Anreise unter www.hallstatt.net/informationen/anreise-3

 

Steine der Erinnerung

 Umschlag Buch

„Steine der Erinnerung im Barankapark“

Seit nunmehr 7 Jahren veranstalten wir als Verein "Voice of Diversitiy" Gedenkfeiern zur Erinnerung an die während des NS-Regimes verschleppten und ermordeten Roma.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (10_jahre_steine_p7.pdf)Vorwort[ ]342 KB

Weiterlesen: Steine der Erinnerung