Gipsy Jazz Workshops in Wien

 Teaser Workshop VHS Wien

5. bis 9. Februar 2018
Mit Harri Stojka, Claudius Jelinek und Herbert Berger

In Kooperation mit dem Verein Voice of Diversity finden in den Winter-Semesterferien (5.-9. Februar 2018) zwei sehr spezielle Workshops statt. Der international bekannte Gitarrenvirtuose Harri Stojka führt mit seinem Musiker-Kollegen Claudius Jelinek in die temperamentvolle Musikwelt des Gipsy Jazz auf der Gitarre ein. Die Kunst der Improvisation, die in der Roma-Musik eine ganz bedeutende Rolle spielt, vermittelt der renommierte Musiker Herbert Berger in seinem Workshop für Holz- und Blechblasinstrumente.

Beide Workshops sind für MusikerInnen mit ausreichenden Grundkenntnissen gedacht, um darauf aufbauend ihre Kenntnisse in einer bestimmten Musikrichtung und Spielweise erweitern zu können. Die Workshops finden täglich 2 Stunden vormittags, 2 Stunden nachmittags und 2 Stunden abends statt, wobei die abendlichen Einheiten in Form von Jam Sessions stattfinden, um das Erlernte zu üben und auch einem Publikum präsentieren zu können.

Gitarren-Workshop mit Harri Stojka und Claudius Jelinek:

Der 1957 in Wien geborene Gitarrist und Komponist Harri Stojka gilt als einer der bedeutendsten europäischen Jazz-Musiker der Gegenwart. Harri Stojka entstammt der Lovara-Rom Dynastie vom Stamm der Bagareschtschi. Sein weltmusikalisch geprägter Stil "Gipsy-Jazz" brachte ihm internationale Anerkennung ein. Diese trotz ihrer Raffinesse auch für Nichtspezialisten leicht zugängliche Musik ist für den Musikunterricht, insbesondere das Spielen in Gruppen geeignet. Gemeinsam mit Jazz-Gitarrist und Band-Kollege Claudius Jelinek wird Harri Stojka im Workshop zwischen Einzelunterricht und Plenum abwechseln.
Maximale Teilnehmerzahl: 17

Workshop für Holz- und Blechblasinstrumente mit Herbert Berger:

Der vielseitige Musiker und Multi-Instrumentalist Herbert Berger ist als Solist oder Sideman rund um den Globus zu hören, u.a. mit Ray Charles, Willi Resetarits, Harri Stojka, den Wiener Phillharmonika oder Nina Proll. In seinem Workshop vermittelt Herbert Berger die Kunst der Improvisation. Es wird also nicht das Spiel des jeweiligen Instruments an sich erlernt, sondern die spezielle Art des Musizierens, das Improvisieren. Für den Einsteigerkurs mit Theorie-Teil sind Vorkenntnisse in der Improvisation nicht notwendig, aber grundlegende Instrumentalkenntnisse Voraussetzung (z.B. Saxophon, Trompete, Klarinette, Flöte, Posaune, Tuba, Sousaphon, Mundharmonika, etc).
Maximale Teilnehmerzahl: 12

Workshopgebühr für eine Woche: € 300,–
Die Workshopwoche findet an der VHS Ottakring statt: Ludo-Hartmann-Platz 7, 1160 Wien
U6: Station Thaliastraße/Bus 48A: Station Kirchstetterngasse

Weitere Infos und Anmeldung unter:
Web: www.vhs.at
Tel: 01/891 74-116 000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

scroll back to top